Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Persönliches Budget für berufliche Teilhabe: Seminar in Bad Vilbel

Diese Inhalte werden vom Paritätischer Wohlfahrtsverband bereitgestellt. Die Verantwortlichkeit für das Rechercheergebnis liegt bei dem Datenbankbetreiber.

in Ihren Kalender importieren (ICS,1KB)


12.04.2011, 08:00 Uhr - 13.04.2011, 14:00 Uhr, Hotel Zu den Quellen, Ausbildungshotel des BFW Frankfurt, 61118 Bad Vilbel

Am 12. und 13. April 2011 findet in Bad Vilbel ein Seminar der Reha-Akademie zum Persönlichen Budget statt. Im Mittelpunkt steht das Durchspielen von praktischen Beispielen, die zeigen, wie personenzentrierte Unterstützung die berufliche Teilhabe ermöglichen kann. Der Schritt von der Entscheidung für ein Persönliches Budget bis zur reibungslosen Nutzung ist oftmals deutlich größer als erwartet: Regionale Verfahrensweisen mit Anträgen sind unterschiedlich und hinter den Themen Hilfeplanung, Zielvereinbarung, Vertragsgestaltung und Nachweiserbringung können sich umfangreiche Unterstützungsbedarfe verbergen. Das Seminar bietet Budgetberaterinnen und Budgetberatern Gelegenheit, Praxisbeispiele vorzustellen und zu bearbeiten. Dabei kann es sich um vorhandene oder um Budgets in Vorbereitung handeln. Weitere Informationen zum Seminarinhalt und zur Anmeldung erhalten Sie auf der Internetseite der Reha-Akademie.
Referentin: Berit Blesinger, Bundesarbeitsgemeinschaft Unterstützte Beschäftigung
Kosten: Unterkunft und Verpflegung: ca. 160,00 €/Seminar
Seminargebühren: keine

Wann?12.04.2011, 08:00 Uhr - 13.04.2011, 14:00 Uhr

Lage und Routenplan:

Paritätischer Wohlfahrtsverband

Diese Inhalte werden vom Paritätischer Wohlfahrtsverband bereitgestellt. Die Verantwortlichkeit für das Rechercheergebnis liegt bei dem Datenbankbetreiber.

Zusatzinformationen

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales