Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Talk im Kleisthaus

in Ihren Kalender importieren (ICS,1KB)


21.05.2012, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr, Kleisthaus, Berlin

Thema: Kunst als Werkzeug der Inklusion.

Was ist Inklusion und was kann die Kunst dazu beitragen, dass sie funktioniert? Talkgäste verschiedener Disziplinen und Fachrichtungen berichten von eigenen Erfahrungen und Hindernissen, auf die sie in diesem Bereich gestoßen sind. Diskutiert werden bestehende Maßnahmen, Erfolge und Misserfolge bei der Planung und Durchführung inklusiver Kulturprojekte sowie die Aufgabe, die der Kunst bei der Enstehung einer inklusiveren Gesellschaft zufällt.

Gäste werden sein:

Adi Hoesle (Künstler)

Angela Jansen (Künstlerin)

Gisela Höhne (Gründerin und Leiterin des Theaters RambaZamba)

Prof. Dr. Irmgard Merkt (Professorin der Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund)

Silia Korn (blinde Malerin und Fotografin)

Ramona Nietzold (Museumspädagogin Staatliche Kunstsammlung Dresden)

Moderiert wird der Abend von Minou Amir-Sehhi.

Mit dieser ersten Ausgabe feiert ein neues Format Premiere im Kleisthaus. Zukünftig werden zwei mal pro Jahr jeweils sechs Gäste aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft (kulturelle) Themen diskutieren, die nicht nur für Menschen mit Behinderung von Belang sind.

Der Eintritt ist frei!

Wann?21.05.2012, 19:00 Uhr - 21.05.2012, 20:30 Uhr
Wo?Kleisthaus
Mauerstraße 53
10117 Berlin
Wer?Beuaftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

Lage und Routenplan:

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales