Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Kinderbetreuung

Diesen Artikel in

Die Förderung und Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung soll sie dazu befähigen, sich in die Umwelt einzuleben, sich mit ihr auseinanderzusetzen und die Anforderungen des Alltags zu bewältigen. Durch eine gemeinsame Erziehung lernen sie, das Thema Behinderung als selbstverständlich anzusehen.

Individuelle Förderung und soziale Erfahrung bilden wichtige Grundlagen zum Erlernen von Fähigkeiten für das Leben in einer Gemeinschaft. Ziel der Betreuung und Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung ist es daher, die eigene Persönlichkeit, Fähigkeiten, Bedürfnisse und Interessen zu entwickeln und diese in die Gemeinschaft einzubringen. Die gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder kann dabei einen wesentlichen Beitrag zum Selbstverständnis von Behinderung beitragen. Die Kinder lernen, sich in die Umwelt einzuleben, sich mit ihr auseinanderzusetzen und die Anforderungen des Alltags zu bewältigen.

Angebote der Kinderbetreuung lassen sich in zwei wesentliche Gruppen unterteilen. In Angebote, die sich an Kinder zwischen 0 und 3 Jahren richten und in Angebote für Kinder ab 3 Jahren bis zum Wechsel in die Grundschule. Insbesondere im Alter zwischen 0 und 3 Jahren sind gleichaltrige Spielgefährten für eine positive Entwicklung unabdingbar. Vor allem für Kinder mit Behinderung gilt dieser Grundsatz: durch das gemeinsame Erleben, Kommunikation und gemeinsame Erfahrungen erhalten sie viele positive Impulse, die auch nicht durch eine intensive Förderung ersetzt werden können. Angebote für Kinder zwischen 3 Jahren bis zum Wechsel in die Grundschule finden vielfach in Kindergarten bzw. Kindertagesstätten statt. Der Kindergarten als Einrichtung mit sozialpädagogischem Erziehungsauftrag soll eine Ergänzung zum familiären Leben und Lernen bilden.

Zusatzinformationen

Recherche

Behindertenhilfe des DRK



Wählen Sie hier das Angebot des Deutschen Roten Kreuz aus, nach dem Sie suchen. Geben Sie zudem mindestens die ersten drei Ziffern der Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales