Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Gesundheit und Pflege

Stethoskop auf Geldscheinen (zum Beitrag: Krankenversicherung)

Krankheit

Gesundheit ist eines der höchsten Lebensgüter. Das System der Sicherung im Krankheitsfall in Deutschland wird getragen durch die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), die private Krankenversicherung sowie durch sonstige Sicherungssysteme (beispielsweise die Beihilfe). Der größte Teil der Bevölkerung, rund 85 Prozent gehören der GKV an.

Mehr: Krankheit …

Mann und Frau im Wald, Mann hält den Oberarm der Frau fest (zum Beitrag: Rehabilitation)

Rehabilitation

Behinderten Menschen sollen durch Leistungen zur Teilhabe die volle gesellschaftliche Teilhabe erhalten und ihr Leben nach ihren Neigungen und Fähigkeiten gestalten. Eine umfassende Teilhabe ist dann erreicht, wenn der behinderte Mensch vollständig in das Leben der Gemeinschaft eingegliedert ist. Diesen Zustand zu erhalten, gehört selbstverständlich auch zu den Aufgaben der Leistungen zur Teilhabe.

Mehr: Rehabilitation …

Mann im Rollstuhl beim Arbeiten im Garten (zum Beitrag: Erwerbsminderung)

Erwerbsminderung

Was passiert, wenn Menschen aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit nicht mehr ausüben können und für eine Altersrente noch zu jung sind? Für diesen Fall kann eine Rente wegen Erwerbsminderung das Einkommen ganz oder teilweise ersetzen, sofern die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht ist.

Mehr: Erwerbsminderung …

Eine jüngere Frau reicht einem älteren Paar Kuchen und Kaffee (zum Beitrag: Pflegeversicherung)

Pflege

Seit dem 1. Januar 1995 ist die Pflegeversicherung als neuer eigenständiger Zweig der Sozialversicherung in Kraft. Rund 80 Millionen Bürgerinnen und Bürger haben seitdem einen Versicherungsschutz bei häuslicher oder stationärer Pflege.

Mehr: Pflege …

Mitarbeiter des DRK an der Hintertür eines Rettungswagens (zum Beitrag: Unfallversicherung)

Gesetzliche Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung ist ein Zweig der Sozialversicherung. Als Pflichtversicherung gleicht sie Gesundheitsschäden aus, die Versicherte infolge einer versicherten Tätigkeit erleiden. Gesetzliche Grundlage ist das Siebte Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII).

Mehr: Gesetzliche Unfallversicherung …

Ein Taschenrechner, Münzen und ein rosafarbenes Sparschwein (zum Beitrag: Finanzielles)

Finanzielles

Durch Rehabilitation, Krankheit, Unfall, Erwerbsminderung oder Pflege sollen möglichst keine finanziellen Nachteile oder besondere Belastungen entstehen.

Mehr: Finanzielles …

Zusatzinformationen

Recherche

Arzt- und Klinik-Finder



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Diagnose / Therapie / Plz / Ort / Name

Hilfsmittel



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Produkt / Hersteller

Beispiele aus der Arbeitswelt



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Behinderung / Bereich / Branche

Wichtige Adressen



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Institution / Ort / Postleitzahl

Gesetze und Urteile



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Stichworte

Einrichtungen der AWO



Wählen Sie hier die Einrichtungsart der AWO aus, nach der Sie suchen möchten. Geben Sie zudem die Stadt oder die Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Einrichtungen der Caritas



Wählen Sie hier die Lebenslage aus, zu der Sie eine Einrichtung der Caritas suchen möchten. Geben sie zudem die Stadt oder die PLZ ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Behindertenhilfe des DRK



Wählen Sie hier das Angebot des Deutschen Roten Kreuz aus, nach dem Sie suchen. Geben Sie zudem mindestens die ersten drei Ziffern der Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Beratung zum Persönlichen Budget



Geben Sie hier einen Ort oder eine Plz an, um eine Gemeinsame Servicestelle oder eine Beratungsstelle zu suchen

Zugangsorte zum Internet



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: PLZ / Stadt

Autofahren lernen und KFZ-Umrüstungen



Wählen Sie hier das Angebot der DIAS GmbH aus, nach dem Sie suchen möchten. Geben Sie zudem die Stadt oder die Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales