Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Wissenswertes für Arbeitgeber und Auftraggeber

Arbeitgeber, die Werkstätten Aufträge erteilen, können, wenn sie zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verpflichtet sind, bis zu 50 Prozent der Arbeitskosten des Rechnungsbetrags auf die zu zahlende Ausgleichsabgabe anrechnen. Aufträge der öffentlichen Hand, die von Werkstätten ausgeführt werden können, sind Werkstätten bevorzugt anzubieten.

Zusatzinformationen

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales