Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Zusätzliche Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen

Für die Schaffung neuer Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen einschließlich der behinderungsgerechten Gestaltung ihres Arbeitsplatzes können Arbeitgeber Zuschüsse oder Darlehen vom Integrationsamt erhalten.

Arbeitgeber können für die Schaffung neuer, wenn nötig behinderungsgerecht gestalteter Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen, die

  • ohne gesetzliche Verpflichtung oder über die Pflichtquote hinaus eingestellt werden,
  • besonders betroffen sind (d. h. Menschen, die einer besonderen Hilfskraft bedürfen, die nur eine verminderte Arbeitsleistung erbringen können oder deren Beschäftigung mit besonderen Aufwendungen für den Arbeitgeber verbunden ist),
  • mehr als 12 Monate arbeitslos sind,
  • im Anschluss an eine Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen eingestellt werden,
  • wenn gewährleistet ist, dass die geförderten Plätze für einen nach Lage des Einzelfalls zu bestimmenden langfristigen Zeitraum schwerbehinderten Menschen vorbehalten bleibt,
  • wenn Leistungen nicht von anderer Stelle zu erbringen sind oder erbracht werden (z. B. Eingliederungszuschüsse)

Zuschüsse oder Darlehen vom Integrationsamt erhalten. Der Zuschuss oder das Darlehen kann bis zur vollen Höhe der notwendigen Kosten bei angemessener Beteiligung des Arbeitgebers an den Gesamtkosten geleistet werden.

Zusatzinformationen

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Recherche

Wichtige Adressen



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Institution / Ort / Postleitzahl

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales