Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Arbeitsplatz sichern

Diesen Artikel in

Für behinderte und nicht behinderte Beschäftigte ist es wichtig, dass sie ihren Arbeitsplatz auf Dauer halten können. Unterstützungsangebote im Rahmen des betrieblichen Eingliederungsmanagements und der Stufenweisen Wiedereingliederung helfen Beschäftigten dabei, im Beruf zu bleiben bzw. wieder zurück zu finden.

Behinderten Menschen sollen alle Hilfen angeboten werden, die erforderlich sind, um ihre Erwerbsfähigkeit zu erhalten, zu bessern, herzustellen oder wiederherzustellen. Dabei wird nicht nur die Leistungsfähigkeit berücksichtigt; auch die Neigungen und bisherigen Tätigkeiten spielen eine wichtige Rolle. Behinderten Menschen, die bereits berufstätig waren, soll nach Möglichkeit der bisherige Arbeitsplatz erhalten werden, zumindest aber der bisherige Beruf. Ist dies nicht möglich, geht es darum, ihnen zu helfen, einen neuen Beruf zu erlernen. Die Arbeitsagenturen stehen auch hier mit Rat und Tat zur Seite. Die Wiedereingliederung in die frühere Berufstätigkeit ist besonders wichtig, weil so die Folgen der Behinderung am besten überwunden werden können. Denn der behinderte Mensch kann in diesem Fall seine Kenntnisse und Erfahrungen in vollem Umfang einbringen.

Um Beschäftigte nach längerer Krankheit, einer auftretenden Behinderung oder nach einem Unfall wieder in den Beruf einzugliedern und damit Entlassungen wegen Krankheit oder Behinderung zu vermeiden gibt es die Stufenweise Wiedereingliederung und das Betriebliche Eingliederungsmanagement.

Darüber hinaus helfen beispielsweise folgende Leistungen dabei, den bisherigen Beruf und den alten Arbeitsplatz behinderter Beschäftigter zu sichern:

Ausführliche Informationen über behinderungskompensierende Techniken und Technologien für Computer und Internet finden Sie auf www.barrierefrei-kommunizieren.de.

Unterpunkte zum Thema

Zusatzinformationen

Recherche

Arzt- und Klinik-Finder



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Diagnose / Therapie / Plz / Ort / Name

Hilfsmittel



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Produkt / Hersteller

Beispiele aus der Arbeitswelt



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Behinderung / Bereich / Branche

Wichtige Adressen



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Institution / Ort / Postleitzahl

Gesetze und Urteile



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: Stichworte

Einrichtungen der AWO



Wählen Sie hier die Einrichtungsart der AWO aus, nach der Sie suchen möchten. Geben Sie zudem die Stadt oder die Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Einrichtungen der Caritas



Wählen Sie hier die Lebenslage aus, zu der Sie eine Einrichtung der Caritas suchen möchten. Geben sie zudem die Stadt oder die PLZ ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Behindertenhilfe des DRK



Wählen Sie hier das Angebot des Deutschen Roten Kreuz aus, nach dem Sie suchen. Geben Sie zudem mindestens die ersten drei Ziffern der Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Beratung zum Persönlichen Budget



Geben Sie hier einen Ort oder eine Plz an, um eine Gemeinsame Servicestelle oder eine Beratungsstelle zu suchen

Zugangsorte zum Internet



Geben Sie hier z.B. die folgenden Angaben ein: PLZ / Stadt

Autofahren lernen und KFZ-Umrüstungen



Wählen Sie hier das Angebot der DIAS GmbH aus, nach dem Sie suchen möchten. Geben Sie zudem die Stadt oder die Postleitzahl ein, in deren Umkreis gesucht werden soll.

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales