Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Was ist begleitende Hilfe im Arbeitsleben und wer erbringt insoweit staatliche Leistungen? 

Die Integrationsämter als Behörden der Länder haben als Aufgabe u.a. die begleitende Hilfe im Arbeitsleben. Diese wird in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und den Rehabilitationsträgern durchgeführt.

Geldleistungen u. a. an schwerbehinderte Menschen unmittelbar sind gegebenenfalls möglich, u. a. für technische Arbeitshilfen, zum Erreichen des Arbeitsplatzes und zur Gründung und Erhaltung einer selbständigen beruflichen Existenz. Rechtsgrundlagen sind das Neunte Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) und vor allem dessen § 102, ferner die Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung (SchwbAV).

Soweit sich Einzelfragen ergeben, sind diese zweckmäßig unmittelbar mit dem örtlich zuständigen Integrationsamt zu klären, das - gegebenenfalls im Benehmen mit anderen Stellen - auch die zustehende Leistung bewilligt und erbringt.

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales, 2016